Viele Menschen sind der Meinung, dass Tantra etwas mit Räucherstäbchen und Gruppensex zu tun hat. Dabei hat Tantra eine lange Tradition. Anfangs wurde es als esoterische Form beim Hinduismus genutzt. Später wurden auch im Buddhismus Bereich die verschiedenen Strömungen innerhalb einer nördlichen Mahayana Tradition genutzt. Der Ursprung des heutigen Tantras sind im zweiten Jahrhundert zu finden. Die vollständige Ausprägung der Lehren stammen aus dem 7. bis 8. Jahrhundert.

Was passiert bei einer Tantramassage wirklich?

Tantra ist eine sinnliche Massage, die den Körper und Geist stärken. Die eigene Sexualität kann dadurch ganz neu entdeckt werden. Der Körper taucht während einer Sitzung in eine wohltuende Sphäre. Im Tempel der Berührungen in München werden Erotische Massage aller Art angeboten. Für diese Massagen wird ein warmes Öl verwendet. Es hilft dabei, die Berührungen noch intensiver zu spüren. In Verbindung mit einem sanften Spiel der Hände, die leicht über den Körper gleiten, kann man sich schnell fallen lassen. Die zärtlichen Berührungen, das leichte Wiegen und das sanfte Halten vermitteln ein hohes Maß an Geborgenheit.

Kaum eine andere lustvolle Praktik sorgt beim Massieren dafür, dass alle Berührungen vom Geist und Körper so bewusst wahrgenommen werden können. Die eigene Sexualität kann durch Tantra neu entdeckt werden.

Welche Möglichkeiten gibt es?

Bei einer klassischen Tantra Massage handelt es sich um ein sehr respektvolles Massageritual. Damit man bei dieser Massage richtig abtauchen kann, ist eine gegenseitige Nacktheit sehr wichtig. Respekt und Achtung spielen hierbei eine große Rolle.

Eine andere Massage ist eine Body-to-Body Massage. Diese Öl-Massage findet mit einem vollen Körpereinsatz statt. Bei dieser Massageart steht eine intensive Körpernähe im Vordergrund. Die Body-Massage ist perfekt dafür geeignet, um die Phantasie zu beflügeln.

Wer immer schon von einer Duo-Massage geträumt hat, kommt in München voll auf seine Kosten. Bei einer vierhändigen Massage arbeiten zwei Frauen teilweise sogar synchron. Überall auf dem Körper sorgen Hände dafür, dass man sich geborgen und gut aufgehoben fühlt. Diese Massageart wird als erotische und tantrische Variante angeboten.

Natürlich ist es auch möglich, sich als Paar gemeinsam eine sinnliche Erfahrung zu buchen. Je nach Wunsch werden die Massagen von zwei Frauen oder von einer Frau und einem Mann durchgeführt.

Was sind die Effekte einer Tantramassage?

Bei einer erotischen Massage wird zuerst der komplette Körper und dann der Intimbereich mit einem warmen Öl gestreichelt und massiert. Es geht hierbei hauptsächlich um die sexuelle Energie. Durch die Massage erlangen viele Menschen eine Art Ekstase. Ein Orgasmus ist keine Seltenheit. Bei einer Tantramassage werden aber Geschlechts- und Oralverkehr ausgeschlossen. Vielmehr kann man die unterschiedlichsten Massagetechniken oder Duftaromen wählen, um ein besonders intensives Gefühl zu erlangen.

Was sind die Preise?

Die Preise für eine Tantramassage sind sehr unterschiedlich. Sie hängen von der Art und Länge der Massage ab. Viele Sitzungen dauern zwischen 45 und 120 Minuten. Je nach Anbieter und Dauer liegen die Preise einer Massage zwischen 250 und 1.000 Euro. Dafür wird man aber auch sehr lange auf eine erotische Art und Weise massiert.

Das Online Dating Ebook

  • Werde zur geliebten Online-Dating-Maschine!
  • Dein Killerprofil Schritt-Für-Schritt.
  • Mit elitären Geheimtricks zum Überflieger-Profilbild.
  • Insider-Techniken zum unwiderstehlichen Anschreibtext.
  • Gewinner-Mindset für langfristigen Erfolg.
Hier runterladen.